Abenteuer Barbat

Koffer sind gepackt. Wir sind hibbelig und aufgedreht.Wir haben mega viel leckere Sachen eingekauft,die nur noch schreien auf und leergemacht zu werden.Jeder von uns hat die Klamotten an, die ganz hinten im Schrank liegen,da man keine anderen Klotten hat. Das Haus ist blitzeblanke sauber, außnahme mein Zimmer. Alle Anzeichen sprechen für einen vorstehenden Urlaub.

Und ich bin so mega froh so mega aufgeregt und so mega glücklich, die Stadt Löhne und das miese Wetter hier nicht mehr ertragen zu müssen. Klar, muss man auch einige Dinge zurücklassen, wie zB meine Freunde, die ich sehr vermissen werde und mit denen ich leider nicht meinen Geb. feiern kan, aber man sieht sich -vollgebräunt;D- nach 2 Wochen wieder. oder Sachen, die ich evtl. doch im Urlaub brauchen könnte, aber da leider shcon der ganze Kleiderschrank drin ist, muss man an einigen Dingen sparen.

Nun sitz ich hier, mit einem T-shirt, welches ich vor einem Jahr das letzte Mal gesehn habe und einer schon alten Hose, und zähle nur noch die Stunden ( Es sind genau.. 14 Std sind es noch, viel zu viel,aber wie könnt ich die Zeit besser totschlagen? Naja, eher 13 einhalb, aber man muss mit der Eisenbraunschen Uhr rechnen,d.h man rechnet mind. eine Halbe std mehr auf den schon seit wochen festgelegten Termin drauf und das MINDESTENS). Mein Koffer ist gepackt, dank meiner Hilfreichen Liste, wo alles genaustens steht was ich einzu packen habe(Ich führe sehr gerne Listen, denn ich liebe das abhacken), ist der schon gepackt.

Eine der aufregenden Sachen, ist die Hinreise an sich. Man sitzt Stunden in einem Auto, wälzt sich so lange bis man eine halbwegs angenehme Sitz bzw. Schlafposition hat und döst ein, ab und zu blättert man dann in Zeitschriften, bis einem schlecht wird und knappert Süßes, dass sich dann im ganzen Auto verteilen und nachher an deinen Ärmeln kleben.Auf dem Rastplatz steigt man dann noch schlaftrunken aus, muss ersteinmal die Beine auf deren eigentlichen Funktionen gewöhnen und die Haare stehen einem in alle möglichen Richtungen ab.

Und das liebe ich.

Manche würden sich oder mich fragen, ob ich bekloppt sei (diese Frage ist schwer zu beantworten)Aber ja , ich gebe es zu; Ich bin ein Fan vom Auto fahren(wenn sich die Möglichkeit erweisen würde zu fliegen, dann hätte ich rein gar nichts dagegen, denn was ich noch mehr liebe als das Autofahren ist das Fliegen, besonders das Essen liebe ich dort). Warum liebe ich das Autofahren? Die Antwort ist ganz einfach: Du machst Dinge, die du im Alltag nicht so oft machst, wie zum Beispiel jede Minute fast einzuschlafen(okay das könnte bei mir auch im Alltag, besonders in der Schule, begegnen) oder Hörbücher anhören, mal wieder zu lesen und das nicht im unrühmlichen Maße. Ókay, wenn man das dann 5 Stunden am Stück macht, oder noch mehr, dann nervt es doch an. Aber das Schöne ist, wenns dich nervt kommt ein Rastplatz, welches ich auch liebe und damit mein ich nicht die 5MinutenPinkelPausen(obwohl die auch ziemlich toll sind, denn wenn man 5 Std.lang nur stizt, dann macht man so einige sachen um die Beine wieder wach zu kriegen, zumindest bei mir so)

Das Rastplatzessen liebe ich so sehr. Man setzt sich auf diese Steinbänke(oder manchmal auch der Kofferraum), knappert an den Brötchen mit Ketchup und ner Frikadelle und Blattsalat drinne(obwohl ich keine Frikadellen mag, aber in Form eines Búrgers ist es echt exquisit)und schlürft einen Tee. Oja, wenn ich schon dran denke ..hmm.. Ich finde einfach diese Atmosphäre toll, die ich leider nicht beschreiben kann.. Wahrscheinlich ist es das Bewusstwerden,dass man dem Urlaub immernäher kommt. Ach, wer die Antwort wirkich kennt,meldet euch bei mir!!

 Und wenn man dann angekommen ist, und beim Betrachten des Hauses schon sich gedanklich einrichtet, dabei dann noch die Videokamera das erstemal rausgekramt wird und einfach jedes auch so unwichtige Detail filmt, denkt man: "Yes, jetzt kann der Urlaub beginnen.(zumindest nach dem ganze rausgepacke, dem Waschen der ganzen Teller, der Gläser und das Einrichten der Schränke)"

Diesen Satz kann ich dann endlich in ca. 2 Tagen aussprechen (Wir machen einen etwas größeren Zwischenstopp in Österreich, da übernachten wir.)

Land:Kroatien   Insel:Rab    Stadt:Barbat

       19.07.08 - 04.08.08

 

Ha- Adios und Tschüß, bis in 2 wunderschönen Wochen dann.

17.7.08 18:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de


Grafik mit Bildern